Kampf den Fehlerkosten

Leitfaden zur systematischen Reduktion von Fehlleistungen in der Druckindustrie

Verlagerungen von Printmedien ins Internet, starkes Wachstum der Online-Druckereien, Überkapazitäten, Verdrängung, Preisverfall vor allem im Akzidenzdruck und daraus resultierend Druckereisterben kennzeichnen gegenwärtig den Markt für Druckerzeugnisse und belasten die Unternehmen unserer Branche erheblich. Für die Zukunft ist keine grundlegende Besserung dieser Rahmenbedingungen in Sicht. Umso mehr verwundert es, dass viele Druckunternehmen noch immer nicht alle möglichen internen Ertragsreserven ausgeschöpft und große Defizite im Umgang mit ihren selbst verursachten Fehlerkosten haben.

Nur wenige Unternehmen haben dieses Thema bis heute wirklich systematisch in Angriff genommen. Meist erschöpft sich seine Behandlung im Druckereialltag in persönlichen Kritikgesprächen und Schuldzuweisungen. Die Probleme selbst und vor allem ihre Ursachen sind damit aber noch nicht behoben; denn Fehler können jederzeit und überall entstehen und nie 100%ig ausgeschlossen werden. Alles entscheidend ist bei diesem Thema einzig und alleine die sog. Fehlerquote, d.h. die Höhe der Fehlerkosten in Relation zum Umsatz. Unserer Erfahrung nach liegt sie ohne systematische Abhilfe bei über 3% und damit über der durchschnittlichen Umsatzrendite einer Druckerei.

Mit dem hier vorliegenden Leitfaden möchten wir Ihnen eine praktisch bewährte Vorgehensweise in die Hand geben, wie mit begrenztem Aufwand Fehlerkosten erfasst, strukturiert und letztendlich auch vermieden werden können. Die hier beschriebenen Methoden/Instrumente wurden in einer Vielzahl konkreter Projekte in der Praxis entwickelt und erprobt. Mit ihrer Umsetzung sollte es jeder Druckerei gelingen, ihre Fehlerkosten nachhaltig zu senken.


Inhalt:

1.GRUNDLAGEN DER FEHLERKOSTENBETRACHTUNG 
1.1Bedeutung und Entwicklung von Fehlleistungen in der Druckereipraxis 
1.2Differenzierte Betrachtung von Fehlerarten und -ursachen 
1.3Notwendigkeit von Projektmanagement und Controlling bei der Fehlerbekämpfung 
 
2.SYSTEMATISCHE REDUKTION VON FEHLLEISTUNGEN 
2.1Systematische Reduktion von Fehlleistungen als Prozess 
2.2Analyse der Ausgangssituation 
2.3Systematische Erfassung und Strukturierung von Fehlleistungen 
2.4Einsatz wirksamer Methoden/Instrumente zur Fehlerreduzierung 
2.5Aufbau eines effizienten Fehler-Informationssystems 
2.6Einrichtung eines Regelkreises zur permanenten Fehlervermeidung 
 
3.PRAXIS-BEISPIEL I: 'EINSATZ VON QUALITÄTS-ZIRKELN' 
3.1Das Unternehmen 
3.2Die Ausgangssituation 
3.3Das Resultat des Optimierungsprozesses 
 
4.PRAXIS-BEISPIEL II: 'GEZIELTE PROJEKTARBEIT ZUR FEHLERVERMEIDUNG' 
4.1Das Unternehmen 
4.2Die Ausgangssituation 
4.3Das Resultat des Optimierungsprozesses 
 
5.PRAXIS-BEISPIEL III: 'FINANZIELLES ANREIZSYSTEM ZUR REDUKTION DER FEHLERQUOTE' 
5.1Das Unternehmen 
5.2Die Ausgangssituation 
5.3Das Resultat des Optimierungsprozesses 
 
6.CHECKLISTE ZUR REDUKTION VON FEHLLEISTUNGEN IN DER DRUCKINDUSTRIE 
 
 
 

 


Die vollständige Praxis-Studie "Kampf den Fehlerkosten" (5. aktualisierte Auflage, Frühjahr 2019, 62 Seiten DIN A4) kann zum Preis von 380,00 Euro zzgl. MwSt. inkl. Verpackungs- und Versandkosten telefonisch bei der Dr. Calmbach & Partner GmbH, Karlsruhe, unter Tel. 0721/81038-0 bezogen werden oder per E-Mail unter info@calmbach.de.